Unsere Halloween Party

Ich weiß, ich weiß. Ich wollte den Post eigentlich schon viel früher veröffentlichen. Aber ich hatte einfach keine Zeit. Also dann jetzt im Nachhinein. Das nächste Halloween kommt garantiert! Also hier meine Essentials für eine gelungene Halloweenparty.

Halloween-Kostüme

Ich bin kein Fan von extrem blutigen und gruseligen Kostümen und orientiere mich da eher am amerikanischen Vorbild. Dort ist zu Halloween jedes Kostüm erlaubt. Früher haben wir uns für unsere Halloweenpartys meistens von folgendem Mean Girls-Zitat inspirieren lassen:

In Girl World, Halloween is the one day a year when a girl can dress up like a total slut and no other girls can say anything else about it   -Cady Heron

Aber jetzt bin ich Mutti, also fällt das aus 😀 Dass ich selber es nicht gern gruselig mag, heißt natürlich nicht, dass die Gäste nicht kommen dürfen, wie sie wollen. Ich habe dieses Jahr lediglich darum gebeten, nicht übermäßig creepy zu kommen – der Schimmerschuh war ja noch wach und ganz wild auf die Geisterparty. Sie hatte aber auch vor Graf Dracula und der blutigen Zombiepiratin keine Angst. Vor einem knallenden Luftballon hingegen schon 😉

Mein Tipp für ein Last-Minute-Outift:

Ein kurzes schwarzes Kleid oder ein schwarzer Rock mit schwarzem Oberteil, eine schwarze Feinstrumpfhose, in die ich Laufmaschen reiße, auftoupierte Haare und ein sehr dunkles, verschmiertes Augen Make Up mit blutrotem oder schwarzem Lippenstift. Dazu optional schwarze High Heels, ein paar Plastik Spinnen fürs Haar, Netzstulpen für die Arme, eine schwarze Stola, schwarzer Schmuck und falls es sein muss: ein bisschen Kunstblut. Fertig.

Halloween-Rezepte

Wir mögen es thematisch passend – aber niemals so, dass es nur zwar gruselig aussieht, aber nicht schmeckt. Wir machen es immer so, dass jeder etwas mitbringt, das wir vorher gemeinsam abstimmen. Unser diesjähriges Halloween-Buffet sah so aus:

Es gab eine große Fingerfoodplatte mit Würstchen im Schlafrock, kleinen Hackbällchen, Gemüsesticks, Crackern und Datteln im Speckmantel. Dazu gab es einen Dattel-Currydip, eine Meerrettich Sour Cream und einen Feta-Tomatendip. Außerdem gab es ein leckeres Chili con Carne, Crostini mit Zwiebelmarmelade, Ziegenkäse und Walnüssen, gefüllte Blätterteigschnecken, einen Nacho Salat und Brownies.

Früher haben wir oft leckere Sandwiches vorbereitet und dem Brot mit Mehl und Lebensmittelfarben einen „Schimmel-Look“ verpasst. HIER wird es ganz gut erklärt.

Als Dessert gibt es bei uns meist etwas Schokoladiges oder etwas mit Kürbis. Zum Beispiel Mousse au Chocolat, Brownies, Kürbismuffins oder einen leckeren Pumpkin Pie.

Gruselige Drinks

Bei uns gibt es traditionell jedes Jahr eine Blut-und-Augen-Bowle, die in einem ausgehöhlten Kürbis serviert wird. Die Bowle besteht aus 2 Litern Maracujasaft, 1/2 Liter Sauerkirschsaft und einer Dose Litschis und roter Lebensmittelfarbe. (Für eine alkoholische Bowle nimmt man statt des Sauerkirschsaftes 200 ml Wodka und 300 ml Kirschlikör.)

 

Als Aperitif reiche ich gerne eine scharfe Bloody Mary mit Sellerie.

Der absolute Renner sind jedes Jahr die Jello-Shots und Liköre in Einwegspritzen. Beides kann man sowohl alkoholfrei als auch in Erwachsenen-Variante vorbereiten. Für Jello Shots kocht man Wackelpudding nach Packungsanweisung und ersetzt die Hälfte des Wassers durch Wodka. Das Ganze darf nicht noch mal kochen, wenn der Alkohol hinzugegeben wurde. Dann füllt man es in Schnapsgläser aus Plastik und stellt es über Nacht kalt. Ohne Alkohol sind die kleinen Wackelpudding-Gläser auch für Kinderpartys ein Hit.

Deko für Halloween

Ihr kennt mich ja schon ein bisschen länger. Ich bin nicht so der Typ für Spinnweben und alte Bettlaken mit roten Flecken, beschmierte Spiegel und Blutlachen in der Wanne. Ich stehe dafür tödlich auf  Deko von MeriMeri, die gibt’s bei uns zu jeder Party und ich habe mittlerweile ein Repertoire für alle Anlässe. Meist bestelle ich bei Blueboxtree oder stöbere bei TK Maxx.

Ich hoffe, ihr konntet ein paar Inspirationen für die nächste Party sammeln – auch wenn es für dieses Jahr schon ein wenig zu spät ist.

Habt es fein
eure Maria

2 Comments

  1. Ich hoffe wir können dieses Jahr auch mit einer Halloween Party rechnen und leckeren neuen Ideen 🙂
    Ganz großes Lob für den gesamten Blog. Sehr schön!!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.