Forget your Siesta, it’s time to Fiesta! Unsere mexikanische Geburtstagsparty.

Ihr Lieben,

heute bekommt ihr wie versprochen den Blogpost zu unserer mexikanischen Fiesta! Es war eine unglaublich tolle Party mit allem, was dazugehört. Tolles Essen, leckere Getränke, gute Musik und eine schöne Deko machen viel aus – aber nützen nix, wenn keine Stimmung aufkommt. Dafür braucht man die richtigen Gäste. Und die hatten wir. Ich habe lange nicht so viel gelacht und getanzt. Mitten in der Nacht sind alle Mädels noch mal in den Pool gesprungen. Mit Getränken in der Hand sind wir eine halbe Stunde auf Luftmatratzen und Poolsesseln durchs 28 Grad warme Wasser gedümpelt. In der Zwischenzeit hat mein Vati die Feuertonne angeworfen, sodass wir auch danach wieder in unseren Sommerkleidern die Tanzfläche stürmen konnten, ohne zu erfrieren. Vorher haben wir aber erst mal eine Weile in Bikinis ums Feuer getanzt. Erwachsenwerden 2040. Oder auch gar nicht mehr.

Deko und Highlights

Wir hatten den gesamten Garten mit mexikanischen Girlanden und Laternen, sowie farblich passenden Wabenbällen dekoriert. Die Deko ist fast ausschließlich von Partyandco.de. (*Werbung) Die Ballons hat meine Freundin Frances direkt in Leipzig bei balloon-fantasy.de* abgeholt, aber sie haben auch einen richtig guten Onlineshop. Auf den Tischen standen bunte Teelichter, Schalen mit Nachos und bunte Wildblumensträuße, die wir am Vortag erst selbst gepflückt und dann gebunden haben.

 

Zu späterer Stunde gab es dann noch zwei Piñatas, eine für jedes Geburtstagskind. Eine haben wir selbst gefüllt und eine war eine Überraschung von zwei Freunden. Außerdem lag den ganzen Abend eine Instax Sofortbildkamera bereit – das war mit Abstand die beste Idee. Die Bilder sind eine wahnsinnig schöne Erinnerung. (*Werbung)

Getränke

Unseren Grill haben wir wieder zur Bar umfunktioniert. Es stand ein kleiner Kühlschrank mit Bier, Wein und Spirituosen darunter und Sangria und Paloma standen oben bereit. Daneben ein isolierter Eimer mit Eiswürfeln, sodass sich jeder schnell selbst bedienen konnte. Die Paloma kam extrem gut an und war als erstes alle (Obwohl wir fast 7 Liter davon vorbereitet hatten.)

Paloma-Bowle

  • 2 Flaschen Grapefruit-Limonade (Am besten die neue von Schweppes, die ist der Hammer!)
  • 1 Flasche Tequila silver
  • 250 ml Mineralwasser
  • 50 ml Limettensaft
  • Grapefruitscheiben zur Deko

Sangria

Das Rezept zu meiner Sangria findet ihr HIER.

Außerdem gab es Weißweinschorle, Mineralwasser, Cola, Cuba Libre, verschiedene Säfte und verschiedene Liköre.

Essen

Zum Abendessen gab es ein mexikanisches DIY Buffet. Dafür habe ich erst mal eine kurze Anleitung gegeben, (Da haben noch alle skeptisch geguckt.) aber nach einer Weile wurden sie mutiger und es wurde bis in die Nacht hinein immer wieder gegessen. Für die ganz Faulen gab es zur Sicherheit auch noch einen großen Topf Chili con Carne.

Quesadillas

Wir hatten große Tortillas, aus denen man sich selbständig mit dem Kontaktgrill Quesadillas zubereiten konnte. Dafür nimmt man eine Tortilla und füllt sie mit geriebenem Käse und beispielsweise Chorizo und gebratener Paprika. Oder mit Hähnchenfleisch und Käse. Dann legt man eine zweite Tortilla drauf und grillt sie im Kontaktgrill bis der Käse geschmolzen ist. Die Möglichkeiten sind vielfältig, aber hierbei sollte man darauf achten, dass die Füllung nicht zu viel Feuchtigkeit abgibt. Zum Schluss schneidet man die Quesadilla mit einem Pizzaroller in Dreiecke. Dazu haben wir einen einfachen Sauerrahm-Dip gereicht. (1 Becher Schmand, 1 Becher Saure Sahne, Knoblauch, Salz und Pfeffer.)

Tacos

Die kleinen Tortillas konnten nach Lust und Laune mit allem gefüllt werden, was zur Verfügung stand.

Folgende Zutaten zum Füllen seht ihr auf dem Bild oben:

  • Tomaten
  • Bohnenmus
  • Rohe Paprika
  • Gebratene Paprika
  • Gebratene Zwiebeln
  • Schwarze Bohnen
  • Salat
  • Geriebenen Gouda
  • Geriebenen Emmentaler
  • Jalapeños
  • Rote Zwiebeln
  • Mais
  • Chorizo
  • Gebratenes Hähnchen, gezupft und mit Salsa vermischt
  • Lauchzwiebeln
  • Guacamole

Mexikanischer Cole Slaw

Zum Füllen der Tacos oder als Beilage für die Quesadillas gab es auch noch einen mexikanisch angehauchten Cole Slaw.

Was ihr dafür braucht:

  • 1/2 Weißkohl, fein gehobelt
  • 1 Dose schwarze Bohnen in Chilli Sauce (Gibt es im E-Center in der Mexico-Ecke. Ansonsten nehmt ihr andere Bohnen.)
  • 2 Paprika in feinen Würfeln
  • 1 Dose Mais, abgetropft
  • 100 g Mayonnaise
  • 100 g Saure Sahne
  • 2 TL Taco Gewürz (Ich habe den Mexican Allrounder von Just Spices genommen.)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Saft einer Limette

Was ihr dafür tun müsst:

Bereitet aus Mayonnaise, saurer Sahne, Gewürzen und Limettensaft ein Dressing zu. Vermengt es mit den restlichen Zutaten und lasst den Salat mindestens 4h gut durchziehen.

 

Außerdem standen auf den Tischen Schalen mit Nachos und verschiedenen Dips.

Salsa

Was ihr für die Salsa braucht:

  • 2 Dosen geschälte Tomaten, ohne Saft
  • 2 EL eingelegte Jalapeños
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1/2 kleine Zwiebel in Würfeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • Eine Prise Zucker
  • 5 EL Ketchup

Was ihr tun müsst:

Gebt alle Zutaten in eine Küchenmaschine und zerkleinert sie. Nicht zu lange, ein bisschen stickig darf es ruhig noch sein. Das Rezept für die Guacamole findet ihr auch HIER. Die Käsesoße haben wir gekauft, die schmeckt mir auch aus dem Glas ;).

Dankeschön..

Vielleicht konntet ihr ja ein paar Ideen für eure nächste Party sammeln. Für uns war es wirklich ein rundum perfekter Abend.

An dieser Stelle möchten Lilli und ich uns noch einmal ganz herzlich bei unseren fleißigen Helfern bedanken. So viel Hilfe im Vorhinein, die Vorbereitungen am Tag der Party und auch die Chaosbeseitigung am nächsten Tag hätten wir ohne euch niemals so entspannt geschafft. Danke!

Habt es fein,

eure Maria.

 

 

 

 

1 Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.