Rezepte: Melonen Himbeer Frosé und Rohkostplatte mit Dip

Ihr seid auf der Suche nach dem perfekten Aperitif und einem leichten Snack für einen spätsommerlichen Abend mit Freunden? Dann liegt ihr mit Frosé und Rohkost goldrichtig. Frosé? Das ist eine Wortneuschöpfung aus Frozen und Rosé und beschreibt die Hauptzutat des Getränkes eigentlich recht gut. Auf sämtlichen Foodblogs total im Trend hab ich mich mal an einer eigenen Version versucht. Und ich kann euch sagen: Oh my.

Melonen Himbeer Frosé mit Grenadine

Was ihr für den Frosé benötigt:

  • 0,7 Liter Roséwein (am Vortag in Eiswürfelbeutel gefüllt und eingefroren)
  • 200g Melone in Würfeln, entkernt
  • 150g gefrorene Himbeeren
  • Saft von zwei Limetten
  • Grenadine oder Himbeersirup nach Geschmack

Was ihr tun müsst:

Gebt alle Zutaten in einen Standmixer und püriert es, bis es die Konsistenz eines Slushies hat. Wenn es zu dünn erscheint, hilft es Crushed Ice oder noch mehr TK-HImbeeren hinzuzugeben und noch mal durchzumixen. Et voilà!

Rohkostplatte mit meinem Lieblingsdip

Was ihr für den Dip benötigt:

  • 200g Schmand
  • Eine Knoblauchzehe, gepresst
  • Einige Spritzer Worcestershire Sauce
  • Einige Spritzer Limettensaft
  • Eine Prise Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Spritzer Sriracha oder Tabasco
  • Etwas Kräutersalz

Was ihr tun müsst:

Einfach alles verrühren und zu frischem, knackigen Gemüse der Saison und salzigen Crackern reichen.

 

Ich wünsche euch guten Appetit!
Eure Maria

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.