Rezept: Pumpkin Spice und optimierter Pumpkin Spice Latte

Es ist soweit! Holt die Kuscheldecken raus, zieht die Wollsocken über und brennt die Yankees an! Der Herbst ist daaaaa. Und mit ihm auch der Pumpkin Spice Latte! Wer keinen Starbucks in der Nähe hat oder keine Lust hat, 5€ für einen Kaffee zu zahlen, liest jetzt weiter!

Zu allererst hier noch mal mein Rezept für mein Pumpkin Spice (Es gibt zig Varianten und Kombinationsmöglichkeiten!) Die Gewürzmischung ist unerlässlich für meine Fall Bakery: Pumpkin Pie, Kürbis Muffins, Pumpkin Rolls, Pumpkin Butter…Ooooh, ich bin sowas von bereit!

Pumpkin Spice

Was ihr braucht:

2 EL Zimt (Am besten Ceylon Zimt, der billige Cassia Zimt enthält sehr viel Cumarin.)
1 EL gemahlenen Ingwer
2 TL gemahlene Muskatnuss (sehr gern auch frisch gerieben)
½ TL gemahlene Nelken
½ Tl gemahlenes Piment (Das gibt’s selten gemahlen, deshalb zerstoße ich es selbst im Mörser.)

Was ihr tun müsst:

Jetzt wird’s ganz kompliziert: Alles vermischen und luftdicht in einem Glas verschließen.

Und nun zum (minimal veränderten) Pumpkin Spice Latte Rezept:

Ich verzichte seit geraumer Zeit auf Agavendicksaft, da der hochkonzentrierte Fructose-Sirup leider genau das Gegenteil von dem ist, was er verspricht. Nämlich eine bessere Alternative zu herkömmlichem Zucker. Deshalb greife ich ganz einfach auf Rohrohrzucker zurück. Ihr könnt natürlich auch ganz normalen Zucker nehmen oder normalen Rohrzucker.

Was ihr braucht:

1 Tasse starken, heißen Kaffee
¼ TL Pumpkin Spice
½ -1 TL Rohrohrzucker/Zucker/braunen Zucker
1 kleines Glas Milch
Sahne

Was ihr tun müsst:

Gebt das Pumpkin Spice und den Zucker in die Tasse Kaffee und verrührt es so lange, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Erhitzt und schäumt die Milch auf  und gebt sie in eine Tasse. Gießt dann langsam den gewürzten Kaffee hinein. Mit geschlagener Sahne toppen und mit etwas Pumpkin Spice garnieren.

Lasst mich wissen, ob es euch genau so gut schmeckt, wie mir!

Eure Maria

5 Comments

  1. Ich habe schon letztes Jahr meinen Kaffee von September bis Anfang Dezember ausschließlich mit dem Pumpkin Spice nach deinem Rezept (ab Dezember gab es dann natürlich den Lebkuchen-Latte :D). Es ist so super, dieses Jahr wird dann auch mal damit gebacken 🙂 Mein zweiter – den ersten gab's vor kurzem bei Starbucks 😀 – Pumpkin Spice Latte steht jetzt schon vor mir und ich freue mich auf viele weitere Tage mit dem Getränk, dass den Herbst noch einmal viel schöner macht, als er eh schon ist 🙂
    Danke für deine wunderbaren Rezepte!

  2. Oh Maria…
    Ich liebe deine Rezepte, nach dem ich das erste mal deine pumpkin Spice Muffins gemacht habe und die wahnsinnig gut geschmeckt haben, mache ich sie 5-6 mal im Jahr und kann es gar nicht abwarten das endlich der Herbst kommt. Sobald ich wieder alle Zutaten zusammen habe, werde ich diese zusammen mit einem leckeren Latte zusammen genießen 🙂

    Ich finde deine Blog wirklich sehr sehr schön und mag denke. Einträge hier und auch bei Instagram sehr gerne, deine Geschichten über den Schimmerschuh amüsieren mich immer wieder köstlich…

    Danke das es dich und deine kleine Familie gibt und du uns immer wieder dran Teil haben lässt.
    Viele liebe Grüße Anja

  3. Bei mir muss unbedingt noch eins mit rein: Kürbispüree! Es ist nicht jedermanns Sache, aber ich liebe den dezenten Geschmack von Kürbis im Zusammenspiel mit der Überdosis an Gewürzen 🙂 Kennen und lieben gelernt habe ich es während des wohl schönsten Indian Summers in Kanada und alleine deswegen trinke ich es so gerne, da es mich an die ur tolle Zeit zurückerinnert!
    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.